19 Tage Fest

„Dieses Fest ist ein Freudenspender. Es ist der Grundstein der Übereinstimmung und der Einheit. Es ist der Schlüssel zu Verbundenheit und Zuneigung. Es verbreitet die Einheit der Menschheit.“

(‚Abdu’l-Bahá, zit. in „Bahá’í-Versammlungen und 19-Tagefest“, S. 25)

Zu Beginn eines jeden Monats halten die Bahai das Neunzehntagefest ab. Es besteht aus drei Teilen.

Das 19-Tagefest bildet den Mittelpunkt des Gemeindelebens

Der erste Teil ist ein geistiger Teil: in einer gemeinsamen Andacht wird gebetet und aus den heiligen Schriften des Glaubens gelesen.
In dem zweiten Teil, dem Beratungsteil, berichtet zunächst der Geistige Rat über aktuelle Entwicklungen, Aktivitäten und Pläne und gibt dann Gelegenheit zu einer freien Aussprache. Die Gemeindemitglieder beraten miteinander und es können Vorschläge und Empfehlungen an den Geistigen Rat gegeben werden.
Der dritte Teil dient der Geselligkeit: Es wird ein lockerer Austausch gepflegt und – je nach Mentalität – zuweilen auch gesungen oder getanzt. Dieser Teil gibt den Gemeindemitgliedern Gelegenheit, sich besser kennen zu lernen und Freundschaften zu vertiefen.
Die 19-Tagefest-Termine sind, gemäß des 19-monatigen Bahá’í-Kalenders:

Datum – Monatsname (arabisch) – Deutsche Übersetzung

21. März – Baha – Herrlichkeit
09.April – Jalal – Ruhm
28. April – Jamal – Schönheit
17. Mai – Azamat – Größe
05. Juni – Nur – Licht
24. Juni – Rahmat – Erbarmen
13. Juli – Kalimat – Worte
01. August – Kamal – Vollkommenheit
20. August – Asma – Namen
08. September – Izzat – Würde
27. September – Mashiyyat – Wille
16. Oktober –  Ilm – Wissen
04. November – Qudrat – Macht
23. November – Qawl – Sprache
12. Dezember – Masa’il – Fragen
31. Dezember – Sharaf – Ehre
19. Januar – Sultan – Herrschaft
07. Februar – Mulk – Hoheit
02. März – Ala – Erhabenheit